Die Geschichte

Die Box-Akademie Hamburg

ist eine sportbetonte soziale Einrichtung.
Wir unterstützen Kinder und Jugendliche in sozialen Brennpunkten, zu verantwortungsvollen Mitgliedern der Gesellschaft heranzuwachsen. Erfahrungen aus dem Stadtteil Jenfeld gaben 2009 die Initialzündung für die Gründung der Box-Akademie Hamburg. Damals trafen wir auf Kinder und Jugendliche, die isoliert von produktiven Prozessen gesellschaftlichen Lebens waren. Ihr Alltag war oftmals durch destruktives Verhalten geprägt. Das wollten wir ändern. Wir wollten, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, ihr Potenzial positiv auszuschöpfen. Wir wollten, dass sie Teil unserer Gesellschaft werden.

Darum haben wir die Box-Akademie Hamburg gegründet.

Über das Medium des Box-Sports vermitteln wir Kindern und Jugendlichen Bausteine positiver Persönlichkeitsentwicklung, wie Selbstbewusstsein, Teamfähigkeit, den konstruktiven Umgang mit Konflikten und Aggression sowie Respekt und Anstand gegenüber ihren Mitmenschen.

Über Sport und Spiel vermitteln wir Möglichkeiten, unter Einsatz von Willenskraft, Konzentration, Ehrgeiz und Leidenschaft das Glück der Anstrengung zu erfahren: Diese sehen wir als essentielle Voraussetzung zur Erreichung fremd gesetzter schulischer und selbst gesetzter privater Ziele an.

Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen wollen wir verschiedene Formen des Zusammenlebens entwickeln, damit Integration gelingt. Denn Ausgrenzung Einzelner oder ganzer Gruppen von Menschen kann auf Dauer nur zur Erosion der Gesellschaft führen.

Aus diesem Grund trainieren wir Körper und Geist gleichermaßen. Damit heranwachsende junge Menschen ihren Platz in unserer Gesellschaft finden.

Dies ist unser Beitrag zur Integration.

Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe

Werden Sie ein Freund und Förderer der BOX-AKADEMIE!

Mit ihrer Unterstütung bringen wir Kinder und Jungendliche auf einen guten Weg.

Mehr erfahren